Wie funktioniert Briefwahl?

Briefwahl ist in in allen Teilkirchengemeinden in Freudenstadt ohne weiteren Antrag möglich. Die Briefwahlunterlagen werden gleich mit der Wahlbenachrichtigung versandt.

1.Schritt:
Die Stimmzettel werden in den Wahlumschlag gesteckt, der anschließend verschlossen wird.

2.Schritt:
Der Wahlumschlag wird zusammen mit der Wahlbenachrichtigungskarte und der Best√§tigung √ľber die pers√∂nliche Kennzeichnung in der Wahlbriefumschlag gesteckt, der ebenfalls verschlossen wird.

3.Schritt:
Die Wahlbriefe m√ľssen dem Ortswahlausschuss bis sp√§testens zur Schlie√üung der Wahllokale um 18:00 Uhr am 1. Dezember 2019 beim Ortswahlausschuss vorliegen.

In den Wahlunterlagen ist nochmals anhand eines Schaubildes genau erkl√§rt, was bei der Briefwahl zu beachten ist und wie die Briefwahlumschl√§ge versandt werden m√ľssen.